Bloggen?
Nur so ...
Legt euch dem Zeitgeist zu Füßen!


Der Blog

Bloggen? Warum?

Das "Bloggen" gibt es etwa seit 1999. Die traditionellen Medien wurden auf diese interaktive Kommunikationsmöglichkeit aufmerksam. Es wurde darüber geforscht und die Journalisten z.B. und dann immer mehr Privatnutzer begannen, sich ein eigenes Weblog einzurichten. Seit etwa 2004 wird nun das Bloggen immer mehr geschäftsmäßig eingesetzt. Viele Online-Medien betreiben eigene Blogs, um ihren Leserkreis zu erweitern.


Charakteristisch
für Weblog Publishing Systeme ist, dass es mit ihnen sehr einfach ist, Webseiten zu publizieren. Weblog Publishing Systeme sind einfache Content-Management-Systeme (CMS), die das Einfügen neuer Inhalte sowie die Veränderung bestehender Inhalte auch für Nutzer ermöglichen, die über keine oder nur geringe Kenntnisse im Webdesign verfügen.

Weblog-Software kann auf eigenem Webspace installiert oder als ASP-Dienst (das sind Anwendungs-Dienstleister) bei kostenlosen oder kostenpflichtigen Anbietern genutzt werden. So ein Anbieter ist z.B. twoday.net.

Die in den jeweiligen Programmen gemachten Einträge sind zum größten Teil auch per RSS-Newsfeed lesbar. Dafür erscheint ein Icon in den modernen Browsern (z.B. der Adressleiste) oder/und es wird ein Hyperlink bereitgestellt, welcher mit der zu abonnierenden Datei verbunden ist. RSS (Abkürzung für Really Simple Syndication, deutsch etwa „wirklich einfache Verbreitung“) ist eine Technik, die es dem Nutzer ermöglicht, die Inhalte einer Webseite – oder Teile davon – zu abonnieren oder in andere Webseiten zu integrieren.

Die Auswirkungen der Blogaktionen sind vielfältig. Da es bei vielen Weblogs möglich ist, eine eigene Meinung zu einem Eintrag zu veröffentlichen, kann so eine Seite schnell unübersichtlich werden. Der Kommentar wird dann auf der gleichen Seite wie der Eintrag selbst angezeigt.
Die Einträge werden chonologisch sortiert, die neuesten stehen immer oben. 

Auf Grund der Natur und Anwendung von Weblogs sind gegebenenfalls Rückschlüsse auf die Persönlichkeit des Bloggers möglich. Blogger sollten sich der Tatsache bewusst sein, dass Weblog-Einträge stark verbreitet und langfristig archiviert werden. Blogger sollten sich daher sehr genau überlegen was und wie sie formulieren und den Selbstdatenschutz beachten.

Was auch passiert: Weblogs haben mit Spam zu kämpfen. Da hilft aber eine gute Programmierung.

 


lmpressum


Der Betreiber dieser Seite lebt und liebt leidenschaftlich das philosophische Denken.

Allgemeine Hinweise


In nächster Zeit werden hier zu den oben angegebenen Themen Texte und Arbeiten veröffentlicht werden. Wenn Sie möchten, tragen Sie Ihre Stellungnahmen, Ihre Erfahrungen, Ihre philosophischen Überlegungen auf den Blogseiten ein.
 

Letzte Bearbeitung: 18.5.2016
 

Nach oben